Der Oratorienchor Schwandorf ist das Aushängeschild der Konrad Max Kunz Fördervereinigung , sozusagen das Flaggschiff.

Er wurde im Jahr 2000 gegründet und widmet sich (wie der Name schon sagt) vornehmlich der großen europäischen Oratorienliteratur. Egal ob Bachs Weihnachtsoratorium, Händels Messias, Haydns Schöpfung oder Mendelssohns Elias – der Chor hat sie alle schon in Schwandorf zur Aufführung gebracht. Darüber hinaus haben die 60 Sängerinnen und Sänger aber auch kleinere Werke wie beispielsweise Charpentiers Te Deum oder Vivaldis Gloria gesungen. Und mit der Carmina Burana von Carl Orff oder den Chichester Psalms von Leonard Bernstein wagte der Oratorienchor ebenso den Schritt in die musikalische Moderne.

Das Ensemble hat sich in seiner kurzen Geschichte einen ausgezeichneten Ruf erworben. Begeisterte Pressekritiken und umjubelte Konzerte sprechen eine deutliche Sprache. Der Oratorienchor Schwandorf gehört heute zweifellos zu den besten Laienchören Ostbayerns. Regelmäßig arbeitet er mit Spitzenorchestern wie der Prager Musica Florea oder dem Ensemble 18+ sowie mit internationalen Solisten zusammen. Mit Wolfgang Kraus steht seit dem Jahr 2014 ein überaus versierter Chorleiter an der Spitze des Chores.